Wirkung von Alkohol

Alkohol wirkt nicht bei jedem Menschen gleich, da die Art des Getränkes, die persönliche Verfassung, die Ausgangsstimmung und andere Faktoren Einfluss darauf nehmen.

Beim Konsum einer geringen Menge Alkohol kommt es nur in seltenen Fällen zu abnormen Alkoholreaktionen oder zu pathologischen Räuschen.


Es gibt jedoch auch Menschen, die in bestimmten Situationen empfindlich auf Alkohol reagieren wie z.B Kinder, körperlich und psychisch kranke Menschen sowie Personen in stark aufgeregtem Zustand. Wenn Alkohol gemeinsam mit Psychopharmaka eingenommen wird, kann eine verstärkte Wirkung eintreten!

 


Aufnahme von Alkohol im Körper
Alkohol wird im gesamten Magen-Darm-Trakt aufgenommen. Dies beginnt bereits in der Mundschleimhaut. Der dort aufgenommene Alkohol geht direkt in das Blut und wird damit über den gesamten Körper einschließlich des Gehirns verteilt.

Wie schnell Akohol im Blut aufgenommen wird, hängt von verschiedenen Einflüssen ab. So wird Alkohol aus warmen oder auch kohlensäurehaltigen Getränken schneller im Blut aufgenommen. Auch Zucker bewirkt eine schnellere Aufnahme. Auf leeren Magen getrunken gelangt Alkohol ebenfalls schneller ins Blut.

Bei einer schnelleren Alkoholaufnahme steigt die Alkoholkonzentration ins Blut rascher an, man wird früher betrunken. Bei leerem Magen gelangt der Alkohol zum Beispiel bereits nach rund 15 bis 30 Minuten ins Blut, nach einem reichhaltigen Essen verlängert sich dieser Prozess bis zu einer Stunde.

 


Wirkung auf das Gehirn und andere Schäden
Alkohol beeinflusst die Wahrnehmung, die Aufmerksamkeit, die Koordination und das Reaktionsvermögen. Er wirkt auch auf grundlegende körperliche Abläufe ein, zum Beispiel auf die Regelung der Körpertemperatur und auf die Atmung. Und nicht zuletzt beeinflusst Alkohol die Gefühlslage und das Verhalten.


Bereits maßvoller Alkoholkonsum (0,2 Promille Blutalkohol - entsprechen ungefähr 0,3 L Bier, 100 mL Wein oder einem hochprozentigen Schnaps, je nach Körpergewicht und Konstitution) wirkt sich auf das Nervensystem und speziell auf das Gehirn aus: das Blickfeld wird verengt (beginnender Tunnelblick), und die Reaktionszeiten verlangsamen sich. Forscher der Universität Stockholm haben herausgefunden, dass 50 g Alkohol am Tag bleibende Schäden hinterlassen.

 


Abbau von Alkohol im Körper
Alkohol wird hauptsächlich in der Leber abgebaut. Durch den Abbau entsteht zunächst eine für den Körper giftige Substanz (der Acetaldehyd). Diese giftige Substanz ist die Ursache für Herzklopfen, Atembeschwerden und Übelkeit nach reichlichem Alkoholkonsum. Acetaldehyd wird dann zu Essigsäure umgewandelt und diese weiter zu Kohlensäure und Wasser abgebaut.


Die Essigsäure ist an der Bildung von Fettsäuren und Cholesterin beteiligt. Somit verschwinden die Stoffwechselprodukte des Alkohols nicht sofort mit dem Alkoholabbau aus dem Körper, sondern bleiben in umgewandelter Form im Körper aktiv.

 
 
 
PROMILLE-
RECHNER

 
AKTUELL

15.12.2017

PTS St. Valentin Mehr...

30.11.2017

BRG Hollabrunn Mehr...

17.11.2017

Borg Neulengbach Mehr...

17.11.2017

PTS Amstetten Mehr...

 
auf Facebook
 

PROMILLERECHNER

Konsumierte Getränke:

hinzufügen

Benötigte Daten:

Geschlecht:
 
Körpergewicht:
kg
 
Körpergröße:
cm
 
Alter:
Jahre
 
Zeitraum:
Stunden
 

Achtung! Der Promillerechner liefert nur einen groben Schätzwert für den Blutalkoholgehalt ab. Der tatsächliche Wert kann abhängig von individuellen Faktoren deutlich von der Berechnung abweichen!