Welche alkoholischen Getränke gibt es?

Bier
Das aus Wasser, Malz und Hopfen gebraute Bier ist seit mehr als 5000 Jahren bekannt. Das kohlensäure- und alkoholhaltige Getränk hat einen bitteren Geschmack und wird vorzugsweise kühl getrunken. Die verschiedenen Biertypen unterscheiden sich durch Farbe und Geschmack. So wird zum Beispiel in helle, mittelfarbige und dunkle Biere unterteilt.

Der Alkoholgehalt des klassischen Biers beträgt 4 bis 6 Volumenprozent. Spezialbiere sind mit bis zu 15 Volumenprozent verhältnismässig alkoholreich. Seit einigen Jahren gibt es auf dem Markt das so genannte „Leichtbier“, das einen Alkoholgehalt von höchstens 3 Volumenprozent hat.

Die als alkoholfrei beworbenen Biere haben einen Alkoholgehalt von höchstens 0,5 Volumenprozent. Ihnen ist der Alkohol entzogen worden, oder die Gärung ihrer Würze wird so gelenkt, dass kein Alkohol entsteht. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen in Österreich kein Bier konsumieren. In der Steiermark, in Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, Tirol und in Vorarlberg ist auch der Verkauf und die Ausschank von Bier an Jugendliche unter 16 Jahren nicht erlaubt.


Wein
Durch alkoholische Gärung frischer Weintrauben oder frischen Traubenmosts wird Wein gewonnen. Die Geschichte des Weins geht bis 3500 v. Chr. zurück, wo in Vorderasien und Ägypten bereits Trauben zur Weingewinnung angebaut wurden.

Die Weintypen unterscheiden sich durch Farbe und Herstellung, zum Beispiel Weiss-, Rot- oder Schaumwein.
Weisswein wird aus den Trauben von Weissweinsorten hergestellt. Die Trauben werden mit oder ohne Stiel in der Mühle zerquetscht, die so gewonnene Maische entsaftet (gekeltert).
Rotwein wird aus den Trauben von Rotweinsorten hergestellt. Die Beeren werden von den Stielen getrennt und dann gemahlen. Die Maische wird nicht sofort entsaftet, sondern so lange gelagert, bis durch die einsetzende Gärung der nur in der Beerenhaut enthaltene rote Farbstoff gelöst wird und in den Saft übergeht.

Jugendliche unter 16 Jahren dürfen in Österreich keinen Wein konsumieren. In der Steiermark, in Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, Tirol und in Vorarlberg ist auch der Verkauf und die Ausschank von Wein an Jugendliche nicht erlaubt.


Spirituosen
Spirituosen sind alkoholische Getränke, die vor allem durch Destillation gewonnen werden und einen Alkoholgehalt von mindestens 15 Volumenprozent haben. Die Spirituosentypen unterscheiden sich durch Herstellung und Alkoholgehalt. Beispiele sind Branntwein, Whisky, Rum, Wodka oder Likör.
 Der Konsum von Spirituosen ist für Jugendliche unter 18 Jahren in Österreich verboten (Ausnahme: in den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Burgenland und Vorarlberg dürfen Jugendliche unter 16 Jahren keine Spirituosen trinken.)


Was sind Alcopops?
Alcopops sind alkoholische Mischgetränke, die oft aus Limonade mit Rum, Wodka oder Tequila bestehen. Sie haben einen Alkoholgehalt von 5 bis 6 Volumenprozent, werden meistens in Flaschen à 2,75 dl verkauft, sind süss und süffig.

Der Zucker und die Kohlensäure überdecken den Alkoholgeschmack und führen auch dazu, dass der Alkohol schneller ins Blut aufgenommen wird. Wird schneller viel getrunken, ist man auch schneller betrunken.

Alcopops dürfen von Jugendlichen unter 16 Jahren in Österreich nicht konsumiert werden. In der Steiermark, in Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, Tirol und in Vorarlberg ist auch der Verkauf oder die Ausschank von Wein an Jugendliche nicht erlaubt.

Seit einiger Zeit sind neue alkoholische Mixgetränke auf dem Markt, die Wein und Bier enthalten. Diese Süssgetränke haben eine Alkoholgehalt von bis zu 7,5 Volumenprozent.


« zurück
 
 
PROMILLE-
RECHNER

 
AKTUELL

15.12.2017

PTS St. Valentin Mehr...

30.11.2017

BRG Hollabrunn Mehr...

17.11.2017

Borg Neulengbach Mehr...

17.11.2017

PTS Amstetten Mehr...

 
auf Facebook
 

PROMILLERECHNER

Konsumierte Getränke:

hinzufügen

Benötigte Daten:

Geschlecht:
 
Körpergewicht:
kg
 
Körpergröße:
cm
 
Alter:
Jahre
 
Zeitraum:
Stunden
 

Achtung! Der Promillerechner liefert nur einen groben Schätzwert für den Blutalkoholgehalt ab. Der tatsächliche Wert kann abhängig von individuellen Faktoren deutlich von der Berechnung abweichen!