Jugendschutz in Österreich

Aufgabe des Jugendgesetzes ist es, junge Menschen einerseits in ihrer Eigenverantwortlichkeit zu fördern und sie andererseits vor Gefahren für ihre gesunde Entwicklung zu schützen.

In Österreich sind die Jugend(schutz)gesetze nicht einheitlich geregelt. Alle neun Bundesländer haben eigene, teils unterschiedliche Rechtsnormen. Für Jugendliche gilt immer das Gesetz jenes Bundeslandes, in dem sie sich gerade aufhalten.

 
 
Bundesland:


Auszug aus dem Burgenländischen Jugendschutzgesetz


§ 11 Alkohol, Tabakwaren und sonstige Rausch- und Suchtmittel


(1) Jungen Menschen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist der Erwerb, der Besitz und der Konsum von alkoholischen Getränken und Tabakwaren an allgemein zugänglichen Orten und bei öffentlichen Veranstaltungen verboten.


(2) Junge Menschen dürfen Drogen und Stoffe, die geeignet sind, rauschähnliche Zustände, Süchtigkeit, Betäubung oder physische und psychische Erregungszustände hervorzurufen und nicht unter das Suchtmittelgesetz, BGBl. I Nr. 112/1997 in der Fassung BGBl. I Nr. 51/2001 fallen, nicht besitzen oder zu sich nehmen. Dies gilt nicht, wenn deren Anwendung über ärztliche Anordnung zu Heilzwecken erfolgt.


(3) Es ist verboten, jungen Menschen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr alkoholische Getränke und Tabakwaren an allgemein zugänglichen Orten und bei öffentlichen Veranstaltungen anzubieten oder an sie abzugeben.

 
 
 
PROMILLE-
RECHNER

 
AKTUELL

19.06.2017

Borg St. Pölten Mehr...

16.06.2017

VMS Bregenz Stadt Mehr...

07.06.2017

LBS Geras Mehr...

31.05.2017

TFBS Kitzbühel Mehr...

 
auf Facebook
 

PROMILLERECHNER

Konsumierte Getränke:

hinzufügen

Benötigte Daten:

Geschlecht:
 
Körpergewicht:
kg
 
Körpergröße:
cm
 
Alter:
Jahre
 
Zeitraum:
Stunden
 

Achtung! Der Promillerechner liefert nur einen groben Schätzwert für den Blutalkoholgehalt ab. Der tatsächliche Wert kann abhängig von individuellen Faktoren deutlich von der Berechnung abweichen!